Menu Language

INDIA CERTIFICATION MADE EASY

read more

AIS – Automotive Industry Standard

read more

BIS – BUREAU OF INDIAN STANDARDS

read more

TEC – TELECOMMUNICATION ENGINEERING CENTER

read more

WPC – WIRELESS PLANNING & COORDINATION COMMISSION

read more

Weitere Leistungen

read more

Consulting

read more

Schulungen

read more

Über uns

read more

Aktuelle Gesetzeslage zu Drohnen in Indien

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Das bisher gültige Gesetz bezüglich eines kompletten Verbots von Drohnen wurde letztes Jahr aufgehoben. Seit dem 01.12.2018 wurde das allgemeine Verbot aufgeweicht und mit strengen Auflagen versehen. Drohnen-Piloten müssen sich an sehr komplexe Regeln halten, so ist es wegen Terrorgefahr ausländischen Touristen weiterhin nicht erlaubt, Drohnen in Indien zu fliegen. Der Import von Drohnen ist nur mit einer vorherigen Genehmigung des Kommunikationsministeriums (Abteilung WPC, Wireless Planning and Coordination). Wer eine Drohne ohne Autorisation der Behörden einführt, muss mit der Beschlagnahmung rechnen und die Drohne wird ersatzlos einbehalten.Drohnen in Indien
In Indien gelten Drohen als zivile, ferngesteuerte Flugzeuge, welche eine einmalige Identifikationsnummer von der Regulierungsbehörde für Flugverkehr (DCGA) benötigen. Drohnen werden in drei Gewichtsklassen mit unterschiedlichen Auflagen eingeteilt. So wird beispielsweise für Nano-Drohnen unter 250g für den Flug innerhalb von Gebäuden keine Erlaubnis benötigt. Die meisten im Handel erhältlichen Drohnen wie die DJI Mavic Pro fallen jedoch unter die Kategorie der Micro-Drohnen bis maximal 2 Kilogramm für welche die strikten Regelungen gelten. Der Betreiber bzw. Pilot benötigt zudem für jeden Flug eine Lizenz zum Fliegen eines unbemannten Fluggeräts (Unmanned Aircraft Operator Permit, UAOP). Der Flugbetrieb einer Drohne ist nur bei Tageslicht und innerhalb der Sichtweite erlaubt, das Befliegen eines militärischen Sperrgebietes oder Sicherheitsbereichs ist verboten und vor dem Abheben ist die lokale Polizei zu informieren.

Für den gewerblichen Import von Drohnen ist auch das Kommunikationsministerium, Abteilung WPC (Wireless Planning and Coordination) zuständig und beaufsichtigt die WPC-Registrierung. Neben ferngesteuerten Geräten wie Drohnen ist die WPC-Zertifizierung für sämtliche drahtlose Geräte mit Wi-Fi, Bluetooth etc. verpflichtend. Wir, die MPR International GmbH unterstützen Sie gerne bei der WPC-Registrierung und begleiten Sie während des gesamten Ablaufes der Zertifizierung.

Eine vollständige Liste der zertifizierungspflichtigen Produkte finden Sie hier.

Hier finden Sie Informationen zu unserem Leistungspaket sowie dem Zertifizierungsablauf.

Gerne unterstützen wir Sie bei der WPC-Registrierung und stehen auch bei Fragen jederzeit zu Ihrer Verfügung. Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns unter +49-69-2713769261 an.

Für weitere Informationen zur WPC-Zertifizierung lesen Sie bitte unser kostenfreies Info-Paket „WPC-Zertifizierung – Wegweiser“.

Informationen zur TEC Zertifizierung für drahtlose Geräte finden Sie hier.

Julian Busch

Über den Autor: Julian Busch ist Gründer und Geschäftsführer der MPR International GmbH

Herausgeber: MPR International GmbH

Tel.: +49 69 271 37 69 261
E-Mail: info@certification-india.com
Web: www.certification-india.com/

Third party cookies & scripts

This website uses cookies & scripts. For optimal performance and advertisement purposes it is recommended that you agree to the use of cookies by third parties & scripts. We do not share information about your use of our website with social media.
For more information, please see our Privacy Policy and the Imprint.
Which cookies & scripts and the associated processing of your personal data do you agree to?

You can change your selection anytime under Privacy Policy .