Menu Language

INDIA CERTIFICATION MADE EASY

read more

AIS – Automotive Industry Standard

read more

BIS – BUREAU OF INDIAN STANDARDS

read more

TEC – TELECOMMUNICATION ENGINEERING CENTER

read more

WPC – WIRELESS PLANNING & COORDINATION COMMISSION

read more

Weitere Leistungen

read more

Consulting

read more

Schulungen

read more

Über uns

read more

Unbeeindruckt von der Pandemie rechnet Skoda Auto India im nächsten Jahr mit einem Rekordgeschäft

Donnerstag, 15. Juli 2021

Der tschechische Autohersteller Skoda ist zuversichtlich, den bisherigen Rekord von 2012 für verkaufte Neuwagen in Indien bereits Mitte des nächsten Jahres zu übertreffen. Grund des optimistischen Ausblicks sei die steigende Nachfrage sowie zahlreiche Neueinführungen, so ein leitender Firmenvertreter. Skoda Auto India, deren Höchststand von verkauften Neuwagen mit 34.265 Stück aus dem Jahr 2012 stammt, rechnet im kommenden Jahr mit mindestens 60.000 abgesetzten Autos. Darunter werden sich auch einige neue Modelle befinden, die aus dem India 2.0-Projekt des Volkswagen-Konzerns stammen. Für die Produktion benötigen hierfür importierte Fahrzeugbauteile in Indien zuerst ein TAC (Type Approval Certificate)

 

 

 

Der Markenchef von Skoda Auto India, Zac Hollis, sagte in einem Interview gegenüber dem Pressedienst Indien, dass sein Unternehmen eventuell bereits Mitte nächsten Jahres den bisherigen Verkaufsrekord übertreffen könne. Die Planungen gehen von 60.000 verkauften Fahrzeugen im kommenden Jahr aus. Man befinde sich auf einem ausgezeichneten Wachstumskurs und das langfristige Ziel für Indien seien jährlich 100.000 verkaufte Fahrzeuge, so Hollis weiter. Für das laufende Jahr 2021 rechnet Hollis mit einer Verdreifachung der letztjährigen Verkaufszahlen von 11.000 Fahrzeugen.

Im vergangenen Jahr spürte Skoda Auto India den Einfluss der Pandemie deutlich und deren Verkaufszahlen gingen auf nur 11.000 Stück zurück. In diesem Jahr deuten einige Indikatoren auf einen Aufschwung der Verkaufszahlen hin, dieser wird im Falle von Skoda mit zahlreichen Premieren von neuen Modellen für den indischen Markt unterstützt. Diese beinhalten unter anderem die vor kurzen vorgestellte vierte Generation des Skoda Octavia sowie des bald erscheinenden SUV Kushaq und einer bisher nicht genannten Mittelklassenlimousine am Ende des Jahres. Markenchef Hollis wies darauf hin, dass neue Modelle den Absatz am meisten fördern.

Derzeit seien nur rund die Hälfte aller Autohäuser geöffnet und auch die Werkstätten könnten aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen nicht mit ihrer vollen Kapazität arbeiten, so Hollis. Er rechnet aber mit einer Lockerung der Maßnahmen und weiteren Öffnungen im Juli. In Bezug auf den Zeitplan des Volkswagen India 2.0-Projekts sagte Hollis, es habe keine Verzögerungen oder Beeinträchtigungen durch die Pandemie gegeben. Als Ergebnis des Projekts wird das erste Fahrzeug, der SUV Kuhaq, im Juli vorgestellt und in den Verkauf gehen. Eine Mittelklassenlimousine ist für das Ende des Jahres geplant. Beide Fahrzeuge basieren auf der VW-Konzernplattform MQB-A0-IN, wobei das „-IN“ am Ende auf den regionalen Markt Indien hinweist.

Fahrzeuge müssen in Indien nach den AIS-Richtlinien zertifiziert werden. AIS steht für die Automotive Industry Standards, die technischen Automobilstandards für Indien. Die MPR International GmbH – India Certification unterstützt Sie gerne bei der AIS-Zertifizierung und steht auch bei Fragen jederzeit zu Ihrer Verfügung.

Für das Inverkehrbringen von Automobilprodukten ist in Indien ein Zertifizierung zwingend notwendig. AIS steht für die Automotive Industry Standards, die technischen Automobilstandards für Indien, die in Verbindung mit dem Type Approval Certificate stehen. Derartige Zulassungen werden u.a. von Behörden wie dem International Center for Automotive Technology (iCAT) durchgeführt.

Je nach Produktkategorie gibt es verschiedene Zertifizierungsschritte. Wir beraten Sie gerne hinsichtlich einer Indien Zertifizierung und stehen auch bei Fragen jederzeit zu ihrer Verfügung.

Bitte zögern Sie nicht, uns für weitere Details und Beratung zu kontaktieren. Sie können uns per Email kontaktieren oder uns anrufen unter +49692713769261.
Für direkte Fragen können Sie auch gerne unser Chat-Fenster in der unteren rechten Ecke benutzen. (Prüfen Sie Ihre Browser-Einstellungen, falls Sie das Chat-Fenster nicht sehen können).

Sie können sich auch unsere kostenlose AIS-Broschüre ansehen, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können.

Julian Busch

Über den Autor: Julian Busch ist Gründer und Geschäftsführer der MPR International GmbH

Herausgeber: MPR International GmbH

Tel.: +49 69 271 37 69 261
E-Mail: info@certification-india.com
Web: www.certification-india.com/

Third party cookies & scripts

This website uses cookies & scripts. For optimal performance and advertisement purposes it is recommended that you agree to the use of cookies by third parties & scripts. We do not share information about your use of our website with social media.
For more information, please see our Privacy Policy and the Imprint.
Which cookies & scripts and the associated processing of your personal data do you agree to?

You can change your selection anytime under Privacy Policy .