Menu Language

INDIA CERTIFICATION MADE EASY

read more

AIS – Automotive Industry Standard

read more

BIS – BUREAU OF INDIAN STANDARDS

read more

TEC – TELECOMMUNICATION ENGINEERING CENTER

read more

WPC – WIRELESS PLANNING & COORDINATION COMMISSION

read more

Weitere Leistungen

read more

Consulting

read more

Schulungen

read more

Über uns

read more

Der indische Markt für Pkws 2018 im Überblick

Sonntag, 1. September 2019

Der größte indische Automobilhersteller Maruti Suzuki konnte im vergangenen Jahr 2018 seine Spitzenposition weiter behaupten. Mit einem Marktanteil von knapp 50 Prozent und über 1.64 Millionen verkauften Fahrzeugen hat der Konzern seine Verkaufszahlen vom Vorjahr um 13.84 Prozent weiter gesteigert. Durch die gute Performance von Maruti Suzuki auf dem Markt hat sich deren Marktanteil ebenfalls um 3 Prozentpunkte erhöht. Man konnte die Präsenz und Verkaufszahlen sowohl bei den städtischen Käufern als auch im Rest des Landes erhöhen. Dazu trugen unter anderem die zahlreichen neuen Modelle bei, die guten Anklang bei den Kunden fanden. Im Einzelnen waren dies der Maruti Suzuki Dzire, der neue Swift, der weiterhin stark nachgefragte Baleno und der Vitara Brezza, welche dem Konzern zu einem erneuten Wachstum verhalfen. Zudem konnte man rund 120.000 Fahrzeuge ins Ausland exportieren.

Pkws

Die Nummer zwei auf dem indischen Automobilmarkt, Hyundai Motor India, die Tochtergesellschaft des südkoreanischen Konzerns, konnte sich im Jahr 2018 gut behaupten. Es wurde ein Wachstum von 5 Prozent gemeldet sowie Verkaufszahlen von 536.000 Fahrzeugen, was einem Marktanteil von 16,3 Prozent entspricht. Der Verkaufsstart der neuen Facelift-Modelle des Hyundai Grand i10 sowie Hyundai i20 zusammen mit der Premiere des Verna waren markante Erfolge des vergangenen Jahres. Das Hyundai-Werk in Chennai war mit der Produktion des Creta sehr gut ausgelastet, um die hohe Nachfrage dieses Modells zu bewerkstelligen. Hyundai Motor India hat außerdem 153.00 Fahrzeuge in den Mittleren Osten exportiert.

Den Rest des indischen Marktes teilen sich sowohl inländische als auch internationale Automobilhersteller mit Anteilen zwischen acht und drei Prozent. Nach Marktanteil aufgelistet, sind das Mahindra & Mahindra, Tata Motors, Honda Cars India und Toyota. Als einziger Europäer musste Renault India Einbußen von 24 Prozent auf 10.000 verkaufte Fahrzeuge bzw. einen Marktanteil von drei Prozent hinnehmen. Man versucht im laufenden Jahr den Kwid und die Benzinmotor-Variante des Captur besser zu vermarkten, um nicht unter die Schwelle von 10.000 Einheiten zu fallen. In seiner Gesamtheit konnte sich der indische Markt für Personenfahrzeuge weiterhin gut entwickeln und verspricht gute Chancen auch für ihr Unternehmen. Der Export von Produkten dorthin benötigt oftmals eine obligatorische Indien-Zertifizierung nach dem Automotive Industry Standard (AIS). Wir beraten Sie gerne und umfassend bei der AIS/TAC Zertifizierung für Indien.

Hier finden Sie weitere Informationen zur BIS-Zertifizierung, CDSCO-Zertifizierung, AIS/TAC-Zertifizierung, TEC-Zertifizierung und WPC-Zertifizierung für Indien.

Zudem können Sie hier zu den verschiedenen Zertifizierungsthemen ausführliche Broschüren herunterladen.

Julian Busch

Über den Autor: Julian Busch ist Gründer und Geschäftsführer der MPR International GmbH

Herausgeber: MPR International GmbH

Tel.: +49 69 271 37 69 261
E-Mail: info@certification-india.com
Web: www.certification-india.com/

Third party cookies & scripts

This website uses cookies & scripts. For optimal performance and advertisement purposes it is recommended that you agree to the use of cookies by third parties & scripts. We do not share information about your use of our website with social media.
For more information, please see our Privacy Policy and the Imprint.
Which cookies & scripts and the associated processing of your personal data do you agree to?

You can change your selection anytime under Privacy Policy .