Menu Language

INDIA CERTIFICATION MADE EASY

read more

AIS – Automotive Industry Standard

read more

BIS – BUREAU OF INDIAN STANDARDS

read more

TEC – TELECOMMUNICATION ENGINEERING CENTER

read more

WPC – WIRELESS PLANNING & COORDINATION COMMISSION

read more

Weitere Leistungen

read more

Consulting

read more

Schulungen

read more

Über uns

read more

Was ist BIS-Zertifizierung

Was ist die BIS Zertifizierung für Indien?

BIS steht für das Bureau of Indian Standards und ist die nationale indische Zertifizierungsstelle unter dem Dach des indischen Ministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung & öffentliche Verteilung. Sie ist die zentrale Vergabestelle für die BIS Zertifizierung. Am 1. April 1987 hat sie die Organisation Indian Standards Institution (ISI) effektiv abgelöst und deren Funktionen übernommen.
Die Behörde ist von allen Zertifizierungsbehörden die größte und spielt eine zunehmende Rolle in der Normierung von Qualitätsstandards. In dieser Rolle ist sie verantwortlich für eine Reihe an grundlegenden Produkt-Zertifizierungen auf dem indischen Markt.

 

Indien-BIS-Standard-Mark-ISI-label

Die BIS-CRS Markierung (links) und die BIS-ISI Markierung (rechts).

 

Foreign Manufacturers Certification Scheme (FMCS)

Seit dem Jahr 2000 gibt es auch für ausländische Hersteller die Möglichkeit, ihre Produkte vor dem Import nach Indien von der BIS zertifizieren zu lassen. Dazu hat die BIS spezielle Regularien entwickelt, das Foreign Manufacturers Certification Scheme (FMCS). Im Ausland hergestellte Produkte, welche die indischen Standards erfüllen, erhalten die entsprechende Zertifizierung der BIS und dürfen entsprechend markiert werden. Hierbei handelt es sich immer um eine BIS ISI Zertifizierung.

Welche Produkte fallen unter die BIS Zertifizierung?

Die Liste wird unentwegt erweitert und umfasst jetzt schon sehr unterschiedliche Bereiche wie z.B. Bauprodukte, Haushaltsprodukte, Unterhaltungs- und Arbeitselektronik, Milchprodukte und Rohstoffe. Es ist zu erwarten, dass die BIS immer mehr Produktbereiche auch von anderen Behörden für die BIS Lizenz übernehmen wird.

Eine aktuelle Liste aller Produkte, sortiert nach BIS ISI und BIS CRS, finden Sie auf unserer Unterseite für BIS relevante Bauteile.

 

Ist Nachweis von Produktkonformität in Indien mittels BIS-Zertifizierung verpflichtend?

Die Produktzertifizierung gemäß dem Bureau of Indian Standards (BIS) soll eine Gewährleistung von Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit gegenüber Dritten darstellen. Mit der Zertifizierung soll die Produktkonformität für den indischen Markt gemäß den Indian Standards sichergestellt werden.

Es gibt zwei wesentliche Zertifizierungsarten:

  1. die verpflichtende BIS CRS Zertifizierung ohne Werksinspektion
  2. die verpflichtende BIS ISI Zertifizierung inkl. Werksinspektion

 

BIS CRS Zertifizierung

Die BIS CRS Zertifizierung für ausländische Hersteller wurde 2012 zunächst für 15 Produktkategorien eingeführt, seitdem kommen phasenweise neue Produkte hinzu. Auf der Grundlage der vom Ministry of Electronics and Information Technology (MEITY) veröffentlichten Regularien können auch ausländische Produkte für den indischen Markt zertifiziert werden.

Die BIS-CRS Zertifizierung umfasst insbesondere Produkte der Kategorien IT-, Elektronik- und Beleuchtung. Allerdings wird die Liste der zertifizierungspflichtigen Produkte stetig ergänzt. Damit gehört BIS-CRS zu den wichtigsten und verbreitetsten Zertifizierungen in Indien.

 

BIS ISI Zertifizierung

Das „ISI“ in ISI Mark Indien steht für „Indian Standards Institution“, dem ursprünglichen Namen des nationalen Normungsinstituts, das mittlerweile zu „Bureau of Indian Standards“ (BIS) umbenannt wurde. BIS-ISI steht stellvertretend für ein Regulationsschema, bei dem eine Bandbreite von Produkten verschiedener Wirtschafts- und Industriebereiche verpflichtend eine ISI Markierung aufweisen müssen.

Für ausländische Hersteller wird die BIS ISI-Zertifizierung vom Foreign Manufacturers Certification Department (FMCD) erteilt. Seit 2000 ist diese Stelle unter dem Dach des BIS für die ISI-Zertifizierung zuständig. Die Regeln und Vorschriften, nach denen die ISI-Zertifizierung erteilt wird, sind im Foreign Manufacturers Certification Scheme (FMCS) festgelegt.

Alle Produkte, die den Regularien des FMCS entsprechen, erhalten die ISI Markierung, welche auch als „Standard Mark“ bezeichnet wird.

 

Hier finden Sie ein kurzes Video über die BIS Zertifizierung für Elektronik in Indien

Vorgestellt durch Julian Busch, Geschäftsführer der MPR International GmbH:

Dieses Video kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

 Dieses und weitere Videos finden Sie auch auf unserem Videokanal.

 

Braucht mein Produkt eine BIS Zertifizierung in Indien?

Da laufend neue Produkte in den BIS Katalog aufgenommen werden, ist es sinnvoll, die Zertifizierungspflicht der einzelnen Produkte mit den Behörden abzuklären. Dabei ist vor allem wichtig zu prüfen, ob eine BIS CRS oder BIS ISI Zertifizierung notwendig ist. In manchen Fällen macht es auch einen Unterschied, wo Sie Ihre Produkte anmelden, da die Normen sich aktuell noch so schnell ändern, dass die einzelnen Beamten selbst nicht immer auf dem neuesten Stand sind.

Rechnen Sie daher auch mit einer etwas längeren Klärungsphase vorab. Bitte beachten Sie auch, dass bei einer BIS ISI Zertifizierung für viele Produkte eigene Testmöglichkeiten vorhanden sein müssen, um die Zertifizierung zu erlangen!

Wie läuft die Zertifizierung ab?

Der BIS-Zertifizierungsprozess beinhaltet immer:

  1. Antrag
  2. Ggf. Werksaudit (bei BIS-ISI)
  3. Tests in Indien
  4. Zulassung
  5. Markierung

Je nachdem, welche Art der Zertifizierung man macht und welche Produkte betroffen sind, können zusätzlich noch eine Werksinspektion (bei BIS-ISI) und Folgetests verlangt werden. Wenn eine Werksinspektion anfällt, wählen die Auditoren während des Audits die Testmuster aus, sodass sich der Zertifizierungsprozess um einige Monate verlängert. Für welche Produkte ein Audit vorgeschrieben ist, finden Sie auch auf unserer Unterseite „BIS Zertifizierungsablauf“.

Die Gültigkeit der Zertifizierung beträgt zwei Jahre, aber wie oft Wiederholungstests gemacht werden müssen, hängt auch von der Produktart ab. Um dies einzuordnen, fragen Sie am besten direkt bei uns an. Mehr zu Wiederholungstests und Abläufen nach der Erstzertifizierung finden Sie auf unserer Seite BIS Änderungsmanagement.

 

Ablauf der BIS Zertifizierung

 

Was-ist-BIS-Zertifizierung

 

Wo kann ich mehr erfahren?

Informationen zu neuen BIS-Produkten finden Sie auch in unserer News-Sektion.

Gerne unterstützen wir Sie bei der BIS Zertifizierung und stehen auch bei Fragen jederzeit zu Ihrer Verfügung. Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns unter +49-69-2713769261 an.

Haben Sie eine spontane Frage zur Zertifizierung? Dann zögern Sie bitte nicht auch per Chat mit uns Kontakt aufzunehmen. Das Chat-Fenster finden Sie rechts unten auf jeder Seite (sollte dies nicht sichtbar sein, prüfen Sie bitte Ihre Browsereinstellungen).

Hier finden Sie Informationen zu unserem BIS-Leistungspaket sowie dem BIS-Zertifizierungsablauf.

Für weitere Informationen zur BIS Zertifizierung lesen Sie bitte unser kostenfreies Info-Paket „BIS-Zertifizierung – Wegweiser“.

Informationen zur WPC Registrierung für drahtlose Geräte finden Sie hier.

Weitere Themen:

Third party cookies & scripts

This website uses cookies & scripts. For optimal performance and advertisement purposes it is recommended that you agree to the use of cookies by third parties & scripts. We do not share information about your use of our website with social media.
For more information, please see our Privacy Policy and the Imprint.
Which cookies & scripts and the associated processing of your personal data do you agree to?

You can change your selection anytime under Privacy Policy .